Wirkstoffe

Einzigartige Zusammensetzung

Medivitan®: B6 + B12 + Folsäure

Erschöpfung* kann ein Anzeichen für eine Unterversorgung mit den lebensnotwendigen Aufbaustoffen B6, B12 und Folsäure sein. In diesem Fall kann Medivitan® schnell helfen:
Denn die ärztlich verabreichte Aufbaukur bietet die Zusammensetzung an Aufbaustoffen, die der Körper benötigt, um verlorene Energie zurück zu gewinnen und so der Erschöpfungsspirale zu entkommen.

Vitamin B6, B12 und Folsäure:

Bedeutung

Sowohl Vitamin B6 und B12 als auch Folsäure haben einen positiven Einfluss auf unterschiedliche Stoffwechselprozesse im Körper. Doch nur, wenn alle drei B-Vitamine in ausreichendem Maße zur Verfügung stehen, kann der sogenannte C1-Stoffwechsel reibungslos ablaufen und somit die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit wiederhergestellt werden.

Die Bedeutung der einzelnen Vitamine im Detail:

Vitamin B6

  • spielt eine wichtige Rolle bei der Verwertung von Eiweißstoffen
  • ist an der Bildung wichtiger Antioxidantien beteiligt
  • trägt zur Produktion des Glückshormons Serotonin bei
  • ist wichtig für die Nervenfunktion

Vitamin B12

  • ist wichtig für die Blutbildung
  • braucht der Körper für das normale Wachstum
  • ist wichtig für das Nervensystem und die Gehirnfunktion
  • unterstützt das Zellwachstum und die Zellteilung

Folsäure

  • benötigt der Körper für die Blutbildung
  • ist entscheidend für die Zellbildung und -regeneration
Die Medivitan® Arztsuche

Sie sind auf der Suche nach einem Arzt in Ihrer Nähe, der Ihnen mit der Medivitan®-Aufbaukur hilft, sich schnell zu regenerieren und Ihre Energie und Leistungsfähigkeit wiederzuerlangen? Nutzen Sie die Medivitan® Arztsuche.

Medivitan®:
Einzigartig kombiniert. Optimal dosiert

Jedes der enthaltenen B-Vitamine hat also bereits für sich genommen eine ganz zentrale Bedeutung für den Organismus. Doch Medivitan® kann noch mehr:
In der ärztlich verabreichten Aufbaukur werden genau diese wichtigen Vitamine in einer auf den Nerven- und Zellstoffwechsel abgestimmten Dosierung miteinander kombiniert. Die Kombination der drei Vitamine B6, B12 und Folsäure ist effektiver als Vitamin B12 allein. Denn genau diese drei Aufbaustoffe arbeiten im sogenannten C1-Stoffwechsel Hand in Hand zusammen. Und nur wenn der wichtige Zellstoffwechsel reibungslos funktioniert, können lebenswichtige und energiespendende Stoffe gebildet werden.

Gut zu wissen

Das Zusammenspiel der drei Vitamine in Medivitan® ist für die Wirkung entscheidend. Würde nur einer dieser drei Aufbaustoffe nicht in ausreichendem Maße zur Verfügung stehen, wäre der für den Körper so wichtige C1-Stoffwechsel blockiert.

Medivitan®
die ärztlich verabreichte Aufbaukur

Immer müde? Erschöpft*? So ruft Ihr Körper um Hilfe. Vor allem bei Stress, psychischer Belastung und mit zunehmendem Alter kann ein kombinierter Mangel an B6, B12 und Folsäure, der ernährungsmäßig nicht behoben werden kann, zu anhaltender Erschöpfung* führen. Medivitan® ist die Express-Aufbaukur exklusiv vom Arzt.
Schnell. Direkt. Wirkstark. So werden B-Vitaminspeicher effektiv aufgefüllt.

  • Direkt ohne Umwege: Spürbar revitalisierende Wirkung oft schon nach der ersten Anwendung
  • 100 % Bioverfügbarkeit: Schneller und effektiver als Tabletten oder Trinkampullen
  • Einzigartige Wirk-Kombination: Mit B6, B12 und Folsäure in auf den Zellstoffwechsel abgestimmter Dosierung
  • Effektiver als Vitamin B12 alleine ist die Kombination der Vitamine B6, B12 und Folsäure, genau wie in Medivitan.
  • Langanhaltend: Die Wirkung kann mehrere Monate anhalten
  • Sehr gut verträglich
Gut zu wissen

Eine Aufbaukur per Injektion ist der sicherste und schnellste Weg, B-Vitaminspeicher effektiv wieder aufzufüllen.

Vitamin B6, B12 und Folsäure:

Das Könnte Sie noch Interessieren

* (Bei) Erschöpfung, die durch einen kombinierten Mangel an Vitamin B6, Vitamin B12 und Folsäure, der ernährungsmäßig nicht behoben werden kann, bedingt ist.

Pflichttext:
Medivitan® iV Fertigspritze, Medivitan® iV Ampullen: Komb. Mangel an Vit. B6, Vit. B12 u. Folsäure, d. ernährungsmäßig nicht behoben werden kann. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker; 10/2018