Tipps bei Erschöpfung*

Ratgeber

Tipps bei Erschöpfung*

Nein sagen lernen

Sie haben das Gefühl, ständig will jemand etwas von Ihnen? Dann sind Sie am Zug, den Stopp-Knopf zu betätigen. Lernen Sie, bestimmt NEIN zu sagen und lehnen Sie gewisse Aufgaben, Bitten oder Wünsche an Sie auch einfach mal freundlich ab. Auch wenn das im ersten Moment Irritationen in Ihrem Umfeld auslösen kann, ist das der erste Schritt, um aus dem Teufelskreis der Erschöpfung auszubrechen und wieder mehr „Ich-Zeit“ zurück zu erobern.

Stressfaktoren reduzieren

Es gibt unterschiedliche Faktoren, die das Gefühl von Stress auslösen können. Das Spektrum reicht von Zeitdruck über mangelnde Wertschätzung bis hin zu Lärm und Reizüberflutung. Hören Sie in sich hinein: Was stresst Sie ganz persönlich? Hier gilt es, zu reagieren!

Wichtig: Auch in der Freizeit kann Stress lauern – Bekannte, die ständige ihre Probleme bei Ihnen abladen oder zu hohe Ansprüche beim Sport können ebenfalls zu Stress und damit auch langfristig zu Erschöpfung führen.

Medivitan®: Die ärztlich verabreichte Aufbaukur

Immer müde? Erschöpft*? So ruft Ihr Körper um Hilfe. Vor allem bei Stress, psychischer Belastung und mit zunehmendem Alter kann ein kombinierter Mangel an B6, B12 und Folsäure zu anhaltender Erschöpfung* führen. Medivitan® ist die Express-Aufbaukur exklusiv vom Arzt. Schnell. Direkt. Wirkstark. Der besondere Vorteil: Nur Medivitan® enthält die einzigartige Wirk-Kombination mit B6, B12 und Folsäure in optimal auf den Zellstoffwechsel abgestimmter Dosierung. Die Verabreichung per Injektion durch den Arzt garantiert zudem eine überlegene Bioverfügbarkeit. Denn die enthaltenen Wirkstoffe gelangen so direkt und in vollem Umfang in den Blutkreislauf. So werden B-Vitaminspeicher effektiv aufgefüllt.

Tun Sie das, was Ihnen Freude macht

Besonders erschöpfend empfinden wir häufig Tätigkeiten, bei denen wir nicht mit Herzblut bei der Sache sind. Insofern ist die Frage durchaus berechtigt: Wie viel Zeit verbringen Sie mit Beschäftigungen, die Sie wirklich erfüllen? Hier gilt es, in Zukunft „nachzurüsten“. Das kann mitunter bedeuten, sich beruflich neu zu orientieren. Es lohnt sich aber auch schon, in der Freizeit wieder mehr auf sein Herz zu hören, und zum Beispiel Hobbies wie Tanzen, Fotografieren, Malen oder auch Töpfern neu für sich zu entdecken. Auch ein Ehrenamt kann jede Menge Erfüllung bieten.

Zeit für Entspannung

Es klingt so einfach, aber im Alltag vergessen wir es immer wieder: Zeit für Entspannung ist wichtig! Das heißt konkret: Bauen Sie immer wieder Momente in Ihren Alltag ein, in denen Sie ganz bewusst zur Ruhe kommen können. Geeignet sind zu Beispiel bewährte Entspannungsverfahren wie Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung. Natürlich kann auch ein Spaziergang oder ein abendliches Bad für ein „Cool Down“ vom Tag sorgen – finden Sie Ihren ganz persönlichen Entschleuniger.

Regelmäßige Bewegung

Sie sind erschöpft und neigen zudem zu depressiver Verstimmung? In diesem Fall ist regelmäßige Bewegung umso wichtiger. Ideal sind Ausdauersportarten wie Nordic Walking oder Jogging – die Ausschüttung von Endorphinen gibt auch der Stimmung Auftrieb. Wer am Ball bleibt, wird bald mehr Energie und inneren Antrieb verspüren.

Ganz wichtig: Verzichten Sie beim Sport auf überzogene Ansprüche an sich selbst – denn das sorgt sofort wieder für neuen Stress.

 

Vitamin B6, B12 und Folsäure:

Das Könnte Sie noch Interessieren

* (Bei) Erschöpfung, die durch einen kombinierten Mangel an Vitamin B6, Vitamin B12 und Folsäure, der ernährungsmäßig nicht behoben werden kann, bedingt ist.

Pflichttext:
Medivitan® iV Fertigspritze, Medivitan® iV Ampullen: Komb. Mangel an Vit. B6, Vit. B12 u. Folsäure, d. ernährungsmäßig nicht behoben werden kann. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker; 10/2018